Arztpraxis Partenheim Behandlungszimmer

Individuelle Gesundheits­leistungen (IGeL)

Viele Patienten wünschen individuelle Untersuchungen und Behandlungen, die über das Standard-Angebot der gesetzlichen Krankenkassen hinausgehen. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen jedoch nur die Behandlung von Krankheiten und die Durchführung begrenzter Vorsorgemaßnahmen. Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die ganzheitliche Betreuung unserer Patienten. Damit Sie von alternativen Behandlungsmethoden profitieren können, beraten wir Sie und bieten Ihnen folgende individuelle Gesundheitsleistungen in unserer Praxis an:

Übersicht

Was sind Individuelle Gesundheitsleistungen?

Alle medizinischen Leistungen, die darüber hinaus gehen, dürfen seitens der Patienten nur gegen Bezahlung in Anspruch genommen, seitens der Ärzte nur gegen ein angemessenes Honorar nach der Gebührenordnung für Ärzte abgegeben werden.

Solche Leistungen werden als Individuelle Gesundheitsleistungen bezeichnet. Welche dieser Angebote sinnvoll sind, kann nur im Einzelfall entschieden werden.

Zusätzliche Ultraschall-Untersuchungen

Auch Ultraschalluntersuchungen dürfen durch uns nur zu Lasten der Gesetzlichen Kassen erbracht werden, wenn sie eine nach Vorgaben des Gesetzgebers „notwendige und ausreichende Versorgung“ darstellen. Die Durchführung als Präventionsmaßnahme zählt hierzu leider nicht.

Insbesondere die Ultraschalluntersuchung der Halsschlagadern stellte unserer Meinung und Erfahrung nach eine sinnvolle Screening-Maßnahme dar, um frühzeitig Veränderungen der Gefäßwände zu erfassen und zu behandeln.

Zusätzliche Laborleistungen

Im Rahmen der Gesundheitsvorsorgeuntersuchung (ab 35 Jahre alle 2 Jahre) ist seitens der gesetzlichen Kassen lediglich die Bestimmung des Blutzuckerwertes und des Gesamtcholesterinwertes vorgesehen. Darüber hinaus findet selbstverständlich eine sorgfältige körperliche Untersuchung und Befragung statt. Dennoch lassen sich so beginnende Gesundheitsstörungen – beispielsweise der Nieren, der Bauchspeicheldrüse oder der Leber – nicht erfassen und auch eine umfassende Einschätzung der Stoffwechselsituation ist kaum möglich.

Aus diesem Grund bieten wir die Bestimmung weiterer (sinnvoller) Blutwerte an. Dazu gehören beispielsweise orientierende Parameter für die Niere, die Leber und die Bauchspeicheldrüse oder auch eine Unterteilung der Blutfettwerte. Bei der Krebsvorsorgeuntersuchung des Mannes (ab 45 Jahre jährlich) werden keine Blutuntersuchungen übernommen. Sinnvoll ist unseres Erachtens hierbei die regelmäßige Bestimmung des PSA-Wertes (Tumor-Marker für Prostata-Krebs).

Kostenübersicht

Eine Darstellung der Kosten können Sie sich als PDF-Datei ansehen und speichern.